Friends are like stars. She cannot always see, but they are always there.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/maennlein

Gratis bloggen bei
myblog.de





.....zweiter Teil

Durch die Verspätung, konnte ich nicht mehr zu meiner Oma fahren und so wurde die Planung umgeworfen.
Am Samstag nach dem Frühstück, hat mich mein Vater rübergefahren und natürlich war die Freude meiner Oma riesengross und die Überraschung war gelungen. An diesem Tag hatte auch noch Peter Geburtstag. Zum Kaffee und Abendbrot war ich eingelanden und der Tag ging so schnell rum.
Am Sonntag gab´s gegen acht Frühstück, leckere Haferflockensuppe von meiner Oma. Der Vormittag verlief dann eher ruhig und nach dem Mittag bin ich mit meiner Oma eine Runde gegangen. Schliesslich mussten wir auch mal raus. Das Wetter war herrlich. Es lagen ca. 20-25 cm Schnee und es war richtig schön an zum schau´n. Wir wählten dann einen etwas ungünstigen Weg, wo sehr schwer zum laufen war. Aber da wir Zeit hatten,war es kein allzu großes Problem.
Wieder zurück, gab´s erstmal einen warmen Tee, wo uns wieder durch wärmte. Später dann hab mir den Ausbau von meinem Cousin genauer angeschaut. Er hatte sich die alte Scheune komplett umgebaut und das richtig gut. Über zwei Etagen haben sie jetzt großzügig Wohnraum geschaffen. Alles schön hell und mit Holz verarbeitet. Das einzige was mir nicht gefällt,ist die Wohnküche in der oberen Etage. Ist nicht mein Ding.
Am Montagvormittag war dann wieder ruhig und ich hab einfach meiner Oma Gesellschaft geleistet. Nach dem Mittag bin ich mit dem Bus nach Dresden gefahren,da ich Karsten besuchen wollte. Er hat jetzt eine kleine gemüdliche Wohnung am Rande von Dresden gefunden. Die Gegend liegt sehr ruhig und mit der S-Bahn hat er es auch nicht weit in die Stadt und zur Arbeit. Wir haben nach dem Kaffee eine kleine Runde gemacht und so konnte ich mir die Gegend anschaun. Halb sieben fuhr dann meine S-Bahn und kurz vor acht wahr ich daheim. Den Abend hab ich mit meiner Mutter vorm Fernseher verbracht.
Am Dienstag hab ich ausgeschlafen und das Frühstück ausfallen lassen, da wir um elf zum Knöddelessen fahren wollten. Die dann auch wieder sehr lecker waren, nur der Service war nicht so doll. Die Bedienug hatte wohl nicht allzu viel Lust zum arbeiten. Aber hauptsache, es hat geschmeckt. Nächstes mal gehen wir wohl wieder wo anderes hin. Auf dem Rückweg hab wir nach beim Bäcker angehalten, da ein Besuch daheim ohne richtigem Kuchen, kein Besuch ist. Das Kaffeetrinken haben wir dann zum meiner anderen Oma gelegt, da wir anschließend ihren Teppich im Wohnzimmer austauschen wollten. Es dauerte auch nicht allzu lang, nach knapp zwei Stunden hatten wir es erledigt. Den Abend haben wir dann gemeinsam vorm Fernsehr verbracht und uns eine Wissenessendung angesehen.
Am Mittwoch war dann Heimreise und diesmal hat mich meine Mutter nicht eingeschlossen. *glückgehabt*Die Zugfahrt verlief dann fast ohne Probleme. In München hatte wir dann nur ne halbe Stunde Verspätung,so das ich nur eine bisal später in Moosburg eintraf.
Die restlichen Urlaubstage hab ich total Streßfrei verbracht. War ein bischen trainieren, hab ausgeschlafen und hab sie genossen.
Datum: 25.01.2010 - 07.02.2010
15.2.10 18:06
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung